Impressionen und Berichte vom Frühjahrskonzert

Dirigent Christian Sade mit den Stepinskis aus Berlin

Comedy noch?

Die Frage zu Beginn des Konzerts war schnell beantwortet. Sie kamen, sahen und steppten sich in die Herzen des Publikums.

Das Blasorchester Seelbach als Big Blas Band auf der erweiterten Bühne positioniert, zeigte unter anderem mit dem Medley „Basie“ und dem Solo für Saxophonsatz „Four Brothers“ seine musikalische Qualität.

Junge Solisten traten dabei an verschiedenen Stellen hervor: Katharina Haas und Tabea Faißt am Saxophon gaben in „Mac-Irish“ den Tänzerinnen den furiosen Takt vor. Maximilian Fries bewies im dramatisch gesteppten „Asturias“ sein Können an der Trompete.

Das szenische Spiel endete mit dem dreistimmig gesungenen Volkslied: Die Mühle im Schwarzwäldertal.

die jeder mit seinen Mitteln darzustellen versuchte….

... als sie zu Bruch geht, wird statt geklappert, zu Christian Sades Arrangement Die Mühle gesteppt und geswingt was das Zeug hält.

 

Zeitungsberichte:

Badische Zeitung: Da hüpft das Herz im Saal
Lahrer Zeitung: Zwischen der Musik wird gelacht